Kariologie und Füllungstherapie

 

"Kariologie ist die Lehre von den Ursachen, der Entstehung und den Folgen der Karies."

 

Aber was ist das überhaupt, "Karies"?

Beläge auf den Zähnen bestehen aus zahllosen Bakterien, die fest an den Zähnen haften (→Biofilm) und als Stoffwechselprodukt u.a. Säuren freisetzen. Diese Säuren greifen den Zahnan, demineralisieren und erweichen ihn, es entsteht nach und nach ein Loch, in dem sich mit Bakterien durchsetzte aufgeweichte Zahnhartsubstanz, oft vermischt mit Speiseresten befindet: Karies.

Nur das Äußere der Zahnkrone besteht aus dem härtesten Baumaterial des menschlichen Körpers, dem Schmelz. Alles darunter ist im wesentlichen deutlich weicher: Man nennt es Zahnbein oder Dentin.

Hat die Karies die Schmelzschicht durchbrochen, reicht das Loch im Zahn also bis ins weiche Dentin, dann schreitet die Karies auch deutlich schneller voran: Das Loch wird deutlich schneller größer, als anfangs.

Die vollständige Entfernung der Karies mit anschließender Füllung des "Lochs" ist dann dringend erforderlich.

 

In unserer Praxis bieten wir für ALLE Notwendigkeiten und Situationen eine geeignete Lösung.

Neben ästhetischen, zahnfarbenen Komposite-Füllungen fertigen wir auch Einlagefüllungen (Inlays).

Inlays können aus verschiedenen Materialien hergestellt werden. Der Klassiker hierfür ist Gold. Keramik dagegen ist sehr ästhetisch, da von Form und Farbe individuell an den Zahn angepasst, und stellt damit einen hervorragenden Ersatz der fehlenden Zahnhartsubstanz dar.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Johannes Bernklau